How much to invest

E2 Visum: Wie viel sollte man investieren?

Viele zukünftige Investoren fragen sich wie viel Geld sie investieren sollten um sich ein E2 Visum zu beschaffen. Allerdings gibt es keine bestimmte Menge die die US Regierung als ausreichend betrachtet. Manchen Investoren wurde ein E2 Visum erteilt obwohl sie nur $25.000 investierten. Theoretisch ist alles möglich solange Sie die E2 Visabestimmungen erfüllen.

Die E2-Investition muss „erheblich“ sein

„Wie viel sollte man investieren?“ ist auf jeden Fall eine der wichtigsten Fragen die man sich stellen sollte bevor man ein Unternehmen in den USA gründet oder erwirbt. Dennoch und ironischerweise gibt es keinen Mindestinvestionsbetrag der Ihnen ein E2 Visum garantieren würde. Der Grund hierfür ist, dass die ausreichende Menge genau von (1) der Art des Unternehmens das Sie führen werden und (2) den Kosten die mit der Inbetriebnahme des Unternehmens verbunden sind abhängt.

Die US-Regierung benutzt eine ausführliche Serie von Tests um zu bestimmen ob die Investition „erheblich“ ist. Einer davon ist der Proportionalitätstest:

Eine E2 Investition ist dann für ein neues Unternehmen erheblich wenn es genug ist um den erfolgreichen Betrieb des Unternehmens zu gewährleisten. Die E2-Investition muss all die Kosten decken die mit der Inbetriebnahme des Geschäfts verbunden sind.

Bei einer Übernahme ist der Proportionalitätstest einfacher. Wenn die Übernahme unter dem üblichen Marktpreis stattgefunden hat, dann war der Proportionalitätstest wahrscheinlich erfolgreich.

Die Proportionalitätsanalyse ist faktenabhängig und variiert von Unternehmen zu Unternehmen.

Geringe Start-Up-Menge: Ein bekanntes Problem mit Start-Ups

Aus einer geschäftlichen Perspektive benötigen Dienstleistungsunternehmen weniger Anfangsinvestitionen als Produktunternehmen (welche den Erwerb des Inventars sowie das Mieten eines Geschäfts oder Lagerhauses benötigen). Allerdings stehen niedrige Start-Up-Ausgaben im Weg Ihres Erfolges was es die Erlangung eines E2 Visums angeht. Dies ist, weil die tatsächlichen Ausgaben einer E2 Firma zur Investition dazugezählt werden. Obwohl ein bescheidenes Budget sehr hilfreich für viele Start-Up-Gründer sein kann, wird es wahrscheinlich nicht genug sein um ein E2 Visum zu erhalten.

Kleinere Investitionen werden immer wieder strengeren Prüfungen ausgesetzt. Wenn die Investition niedrig ist, wird es schwieriger zu beweisen, dass das E2-Unternehmen startbereit ist.

Umso mehr Geld investiert wird, umso höher sind die Chancen, dass Ihr E2 Visumsantrag genehmigt wird.

Oft ist eine gute Idee:

(1) Ihr Leasing und einige Lieferanten im Voraus zu bezahlen

(2) Ihre Mitarbeiter/Mitbegründer frühzeitig einzugliedern; und

(3) Gegebenenfalls alle geistigen Eigentumswerte in der Berechnung Ihrer E2-Investiton miteinzuschließen.

Es ist auch hilfreich Statistiken der Industrie- und Handelskammer oder von Wirtschaftsverbänden zu benutzen um zu demonstrieren, dass Ihre Finanzen mit denen Ihrer Industrie übereinstimmen.

Das US-Konsulat im Ausland oder USCIS entscheidet sich letztlich über die Erheblichkeit

Die Tatsache ist, dass Konsularbeamte und die USCIS sehr viel Spielraum haben was es die Genehmigung oder Verweigerung von E2 Visa angeht. Und manche Konsulate sind auch dafür bekannt strenger als andere zu sein was es die Entscheidung über die Erheblichkeit Ihrer Investition betrifft.

Obwohl Investoren E2 Visa mit Investitionen über nur $25.000 erhalten haben, ist eine kleine Investition wesentlich riskanter und können, abhängig von der Strenge des US-Konsulats Ihres Landes, komplett außer Frage stehen.

Share This:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Leave a Comment